Diese Seite nutzt einige 'Cookie' Wollen Sie mehr wissen?   

WO SIND WIR

 
WO SIND WIR
Brisighella ist ein mittelalterlicher Ort, das Zentrum des Lamonetals. Der Ort befindet sich auf den ersten Ausläufern des toskanisch-emilianischen Apennins, circa 11 km von Faenza entfernt an der Panoramastraße Faenza-Florenz.
Diese schöne kleine Stadt mit ihren drei weißen Kreidefelsen, die sich aus dem Grün der umliegenden Hügel erheben, ist schon von weitem ersichtlich.
Auf dem ersten Felsen befindet sich der Wallfahrtsort MONTICINO aus dem 18. Jh. zum Andenken an die Geburt der Madonna.
Auf dem zweiten Felsen befindet sich eine Festung aus der ROCCA MANFREDIANA und VENEZIANA, aus der Zeit vom 14. Jh. bis zum 16. Jh. Heute befindet sich dort der Sitz des Arbeits- und Bauernmuseums.
Auf dem dritten Felsen erhebt sich ein UHRENTURM aus dem 19. Jh., heute der Sitz eines historischen Museums, dem Museum “La Signora del Tempo”.
Das Zentrum der Altstadt bildet die “ANTICA VIA DEGLI ASINI”, die alte Eselsstraße. Dies ist eine charakteristische Hochstraße mit unterschiedlich weiten Bögen, eine weltweit einzigartige Konstruktion. Jahrhundertelang wurde sie als Verteidgungsbrüstung verwendet. Danach wurde die Straße zu einem Zentrum der Fuhrleute, die ihre Stallungen für die Zugtiere unter den Torbögen der Altstadt hatten. Heute ist die Via Degli Asini ein charakteristischer Spazierweg von Brisighella, zusammen mit dem Spazierweg rund um die drei Felsen.
Die PIEVE DEL THO' befindet sich 1,5 km vom Ort entfernt und ist eine der ältesten Pfarreien des Lamonatals. Ihre antiken Anfänge gehen auf Galla Placidia, die Tochter Teodosios zurück, die hier auf den Resten eines römischen Jupitertempels eine Pfarrei errichten ließ. Die Bauepoche ist unbekannt, sie wird jedoch zwischen das 8. Jh. und das 10. Jh. eingeordnet.
 
Die Bevölkerung des Tals hat sich schon immer der Landwirtschaft und dem Handwerk gewidmet. Der Weinanbau und Olivenhaine waren die wichtigsten Kulturen, am Talgrund finden sich auch viele Obstbäume.